Alte Tradition: Flachsanbau in Hörste

 

Erhard Rutz hatte den Wunsch, dass wir am Grünen Klassenzimmer Flachs (Lein) säen, denn die Teiche, die dort am Waldrand sind, wurden eigens dafür früher angelegt. Nach der Ernte mussten die Pflanzen eine Weile im Wasser vor sich hin rotten, bevor sie weiter verarbeitet werden konnten. Im letzten Jahr gab es darum im hinteren Beet einige Leinpflanzen.

Dieses Jahr erfolgt der Anbau in größerem Stil. Ein Landwirt hat uns ein Stück Acker zur Verfügung gestellt, bearbeitet und mit Leinsaat eingesäät. Und nun wächst es dort schon fleißig. Wer vom Grünen Klassenzimmer aus in Richtung Stockkämpen an der Straße entlanggeht, kann die Pflänzchen bewundern. Hoffen wir, dass sie die Trockenheit überstehen. Wir hoffen, dass wir sie eines Tages ernten und mit den Geräten aus der Heimatstube die Bearbeitung ausprobieren können.

Überhaupt lohnt es sich, dort einmal wieder vorbeizugehen, denn auch unser Stauden- und Kräutergarten macht sich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.